Gutachterkolloquien

Die fundierte Entscheidung in einer arzthaftungsrechtlichen Auseinandersetzung erfordert grundsätzlich auch ein medizinisches Sachverständigengutachten. Die Norddeutsche Schlichtungsstelle gibt jährlich ca. 3000 externe Gutachten in Auftrag.

Die Qualität dieser Gutachten wirkt sich mittelbar auch auf die Qualität der Entscheidung der Schlichtungsstelle aus. Deshalb ist die stetige Qualitätsprüfung und -optimierung der von uns in Auftrag gegebenen Gutachten eine Aufgabe, die für uns hohe Priorität besitzt.

Im Jahr 2008 haben wir erstmalig Gutachterinnen und Gutachter eingeladen, sich über eigene Erfahrungen mit uns auszutauschen und Optimierungsmöglichkeiten für die gemeinsame Arbeit auszuloten. Es geht vor allem darum, die aus Tausenden von Gutachten gewonnenen Erkenntnisse dem betreffenden Personenkreis aus sozusagen erster Hand zur Verfügung zu stellen und somit die anerkannt hohe Qualität der Gutachten noch weiter zu steigern.

Diese Kolloquien sind mittlerweile zu einer ständigen Einrichtung geworden.

Dialog ist uns wichtig – Teilnehmerwünsche im Hinblick auf spezielle gutachterliche Probleme nehmen wir gerne entgegen und werden im Rahmen der Veranstaltung darauf eingehen.

Termine 2020 (Teilnehmerzahl jeweils max. 25):

Berlin

21. März 2020 und 22. September 2020

Bochum

21. November 2020

NEU: 13. Juni 2020 Aufbauworkshop (Teilnehmerzahl max. 10) in Berlin
(Zum Inhalt verweisen wir auf das Programm 2020, welches mit nachstehendem Link geöffnet werden kann)

Hier finden Sie das Programm 2020:

Programm GA-Kolloquien und Aufbauworkshop 2020

 

Bisherige Gutachterkolloquien

2008: Unfallchirurgie und Orthopädie
2009: Chirurgie und Onkologie
2010: Gynäkologie und Geburtshilfe
2011: Anästhesiologie
2012: Plastische Chirurgie
2012: Innere Medizin und Allgemeinmedizin
Teilnehmerstimmen

seit 2013 bis 2019: Fachübergreifend in Berlin und Bochum